Skip to main content

Berlan Rotationslaser – Baulaser in Profiqualität

Durch den Einsatz von Lassermessgeräten wie zum Beispiel dem Berlan Rotationslaser, kann man sich auf dem Bau viel Mühe und vor allem Zeit sparen. Dabei ist die Einrichtung relativ und ohne großen Aufwand kann man bereits mit dem Vermessen beginnen. So bietet dieses Gerät eine echte Hilfe für Hobbyhandwerker und Hausbesitzer.

Ein sogenannter Rotationslaser verfügt über einen 360° Lichtstrahl in vertikaler und horizontaler Lage. Egal ob im Außenbereich oder innen, der Baulaser ist auf der Baustelle fast nicht mehr wegzudenken. Dieser eignet sich für alle Nivellierarbeiten sowohl im Bau- als auch Baunebengewerbe.

Der Berlan Rotationslaser glänzt vor allem durch seine hohe Qualität und das verwundert uns auch nicht. Die Firma Berlan ist für ihre gute Qualität bekannt und so überzeugt das Produkt in ganzer Linie. Gerade wenn man hohe Ansprüche besitzt, kommt man um die Anschaffung dieses Geräts kaum herum.

Die besonderen Eigenschaften des Berlan Rotationslaser

Der Empfang des Laserstrahls erfolgt beim Berlan Rotationslaser über eine elektronische Übermittlung. Zusätzlich ist der Baulaser mit einem integrierten Spiegel ausgestattet.

Um die Signale zu verarbeiten, verfügt er über einen akustischen und optischen Empfänger mit einem Radius von 150 Metern. Eine Besonderheit des Berlan Rotationslaser ist die automatische Ausrichtung. Nach einer groben Voreinstellung der integrierten Libelle kehrt dieser selbst bei Erschütterungen wieder in seine ursprüngliche Ausgangsposition zurück – vollkommen automatisch.

Der Rotationslaser kann sowohl im Winter als auch im Sommer benutzt werden. So kann er problemlos bei Temperaturen von -10 bis 50° C benutzt werden. Das 5,7 kg schwere Produkt wird mit vier 1,5 V Typ C Batterien oder Akkus betrieben und hat eine Betriebsdauer von bis zu 15 Stunden bei dauerhaftem Betrieb.

Zubehör für den Berlan Rotationslaser

Natürlich kommt der Rotationslaser nicht ohne Zubehör. So befindet sich im Lieferumfang eine Empfängereinheit, Universalhalterung für die Messlatte und Batterien. Zusätzlich bekommt man ein Reinigungsset, das aus Pinsel und Tuch besteht sowie ein Inbusschlüssel und Koffer in dem man den Berlan Rotationslaser verstauen kann.

Was sind die Stärken und Schwächen?

Vorteile

  • Stabiles Gehäuse: das Gehäuse macht das Gerät äußerst robust und ist zudem stark belastbar. So leiden selbst im Winter die Batterien nicht unter den eisigen Wettereinflüssen. Der Baulaser ist dadurch besonders zuverlässig und stabil.
  • Genauigkeit: selbst bei starker Sonneneinstrahlung wird der Laser perfekt vom Empfänger erkannt. Der Laser arbeitet zuverlässig und genau. Zum Einsatz muss der Berlan Rotationslaser lediglich ausgepackt, aufgebaut und auf dem Stativ eingestellt werden. In puncto Genauigkeit stehen diese Geräte den teuren Profigeräten in nichts nach.
    • Auch für den gewerblichen Einsatz kann sich die Anschaffung lohnen. Die Genauigkeit ist laut Hersteller bei +/- 1 mm je 100 m bis zu einer maximalen Abweichung von 1 cm.
  • Anpassung der Lautstärke: zwar ist der Empfänger bei der Bedienung recht laut, dieser lässt sich jedoch bei Bedarf leiser einstellen.
  • Preis: das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei der Qualität und Zuverlässigkeit überaus gerechtfertigt. Richtige Profigeräte sind hier um einiges teurer.
  • Bedienung: selbst Anfängern fällt das Bedienen des Baulasers sehr einfach.
  • Koffer: Mit dem Koffer kann man nicht nur den Berlan Rotationslaser sonder auch das Zubehör einfach verstauen. So ist das Gerät immer sauber und schnell verstaut.

Nachteile

Das Fehlen eines Ladegeräts wird bei bisherigen Nutzern meist bemängelt. Genauso wie die enthaltenen Batterien, die nicht wiederaufladbar sind. Leider ist auch kein Netzanschluss möglich, sodass man auf den Akku oder Batterien angewiesen ist.

Bei besonders starken Unwettern wie Regenschauer kann es auch einmal passieren, dass der Infrarotempfänger kurzzeitig ausfällt.

Tipps zum Einsatz des Berlan Rotationslaser

Damit der Betrieb einwandfrei möglich ist, ist ein Stativ notwendig. Das Gute ist, dass jedes gängige Stativ auf der Schraubenwinde des Laser angebracht werden kann.  Wichtig ist dabei die Nivellierung. Ansonsten ist der Betrieb nicht möglich und schaltet sich automatisch ab.

Berlan Rotationslaser Fazit

Für all diejenigen, die einen Rotationslaser für den privaten Bereich benötigen und nicht gleich zum teuren Profigerät greifen wollen, empfiehlt sich der Kauf dieses Produkts. Das Gerät der Firma Berlan arbeitet einfach, zuverlässig und hat eine überaus lange Betriebsdauer.

Ein weiterer Pluspunkt ist das variable Befestigen des Baulasers. So ist dieser für die meisten Rohbauarbeiten perfekt geeignet. Somit denken wir, dass der Berlan Rotationslaser ein überaus praktischer Baulaser mit einem klasse Preis-Leistungs-Verhältnis ist.